Studio Ghibli: Gratulation! 35 Jahre Studio Ghibli

Veröffentlicht von

Studio Ghibli hatte in der letzten Woche seinen 35. Jahrestag. Gratulation! 35 Jahre ist schon eine beachtliche Leistung. Mittlerweile schreibe ich schon fast 11 Jahre diesen Blog über Ghibli und habe in dieser Zeit schon eine Menge Höhen und Tiefen miterlebt. Besonders in den letzten 10 Jahren hat sich das Studio enorm verändert. Verbote wurden aufgehoben und Traditionen geändert. Man kann sagen, dass das Studio Ghibli um konkurrenzfähig zu bleiben, sich langsam der westlichen Welt anpassen musste. So entschied Ghibli sich im Jahr 2016 zum ersten Mal an einer französischen Auslandsproduktion mitzuarbeiten und produzierte unter der Regie von Michael Dudok de Wit den Animationsfilm Die Rote Schildkröte. Nach der Atomkatastrophe in Fukushima im Jahr 2011 nutzt das Studio seine Popularität und stellte sich mutig mit ihrer Meinung gegen die japanische Atom-Lobby. Besonders in diesem Jahr gibt es zahlreiche, angekündigte, überraschende Veränderungen. Trotz der negativen Haltung von Hayao Miyazaki gegenüber Smartphones und Tablets, entschied sich Toshio Suzuki das digitale Verbot aufzuheben. Eine weitere Überraschung ist das Video-Tagebuch der Mitarbeiter im Ghibli-Museum. Mit der jüngsten spannenden Entwicklung, Earwig and the Witch von Regisseur Gorō Miyazaki, kündigte Studio Ghibli zum ersten Mal einen vollständig computeranimierten Animationsfilm an. Somit verabschiedet sich eine weitere Tradition bei Ghibli, nur handgezeichnete Animationsfilme zu produzieren.

Anzeige
Weathering With You – ab 25. September 2020 auf DVD und Blu-ray erhältlich!

Beginn einer 35-jährigen Reise

Am 15. Juni 1985 gründete das Unternehmen Tokuma Shoten Co., Ltd. eine Tochtergesellschaft mit dem Namen Studio Ghibli. Mit dem neugegründeten Studio verpflichtete Tokuma Shoten, die heute weltbekannten Regisseure Isao Takahata († 5. April 2018) und Hayao Miyazaki. Unter ihrer Aufsicht begann das Tochterunternehmen Animationsfilme zu produzieren. Nach sechs erfolgreichen Langspielfilmen, baute die Gesellschaft im August 1992 am damals ursprünglichen Standort in Kichijoji, ein eigenes Studio-Gebäude. Fünf Jahre später, im Juni 1997, fusionierte Studio Ghibli mit Tokuma Shoten Co., Ltd. und wurde zu Tokuma Shoten Co., Ltd./Studio Ghibli Company (etwas später dann Studio Ghibli Business Headquarters). Im April 2005 wurde Studio Ghibli Co., Ltd. neu gegründet und übernahm die Animationsarbeit von Studio Ghibli und das gesamte Geschäft des Tokuma Shoten Co., Ltd./Ghibli Business Headquarters.

KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS: © 2013 Dwango

Studio Ghibli beschreibt seither den Umfang ihrer Geschäftsinhalte wie folgt:

  • Planung und Produktion von Animationsfilmen, Fernsehwerbung, Fernsehfilmen, Live-Action-Filmen usw.
  • Verschiedene Merchandising-Aktionen mit Charakteren usw., die in Animationsfilmen erscheinen
  • Videogrammproduktion von Animationsfilmen, Fernsehsendungen, Dokumentarfilmen usw.
  • Geschäft im Zusammenhang mit Verkauf, Import / Export und Lizenzierung von Animationsfilmen in Übersee
  • Publikationsplanung, -bearbeitung und -produktion
  • Verwaltung und Übertragung von Musikrechten, Förderung von Musik, Produktion und Lieferung von Plattenmastern und Masterbändern
  • Überwachung und Betrieb des “Mitaka Ghibli Museum” (offiziell Mitaka City Animation Museum genannt)
  • Erstellung von Exponaten im Ghibli Museum in Mitaka
  • Betrieb von “Cafés” und “Geschäften” im “Ghibli Museum Mitaka”

Studio Ghibli Labels

Unter dem Label Studio Ghibli veröffentlicht das Studio Ghibli Co., Ltd. seit der Gründung im Jahr 1985 animierte Langspielfilme. Mit dem zweiten Label Studio Casino wollte das Studio anfangs hauptsächlich Live-Action-Filme vermarkten, doch später wurde es um den Bereich Animation erweitert. Ghibli Museumsbibliothek, Mitaka ist ein Label was im Jahr 2007 von Studio Ghibli Co., Ltd. und der Tokuma Memorial Animation Culture Foundation gegründet wurde. Es wird vom Ghibli Museum in Mitaka verwaltet, das ein Mitglied der Tokuma Memorial Animation Culture Foundation ist und Filme anderer Unternehmen verkauft. Das Ghibli-Museum in Mitaka ist hauptsächlich für die Animation außerhalb Japans zuständig und veröffentlicht ausgewählte Werke auf Empfehlung von Isao Takahata und Hayao Miyazaki. Studio Ghiblis alte Werke wurden zu Zeiten von VHS und DVD unter dem Label Ghibli ga Ippai COLLECTION veröffentlicht.

Unter dem Label Akademische Bibliothek Ghibli veröffentlichte Ghibli ausgestrahlte Dokumentarfilme, Sachfilme und Videos aus der Vergangenheit. Darunter befanden sich hauptsächlich Werke anderer Firmen. Videos von Filmen anderer Unternehmen wurden unter dem Label Ghibli CINEMA Bibliothek verkauft. Davon wurden einige Werke in die Mitaka Forest Ghibli Museum Library übertragen.

In Zusammenarbeit mit Tokuma Japan Communications gründete Studio Ghibli das Musik-Label Studio Ghibli Records. Was für die Veröffentlichungen der Soundtracks und Titelsongs von Studio Ghibli genutzt wird. Bungei Shunju ist eine Zeitschrift, die monatlich seit April 2013 unter dem Label Bunharu Ghibli Bibliothek erscheint. Neben neu veröffentlichten Werken von Hayao Miyazaki und Isao Takahatas eigenen Werken, wurden auch die Arbeitstheorien Ghiblis Lehrbuch veröffentlicht.

Außerdem werden unter dem Label Schneiderstudio Ghibli Kleidung und Accessoires hergestellt und verkauft. Hierfür hat das Unternehmen Primegate bei Studio Ghibli eine Lizenzvereinbarung über die Planung, Herstellung und den Verkauf der Marke GHIBLI unterzeichnet.

KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS: © 2013 Dwango

Zeitlinie von Studio Ghibli

15. Juni 1985Tokuma Shoten Co., Ltd. gründet die Tochtergesellschaft Studio Ghibli aus dem ehemaligen Studio Top Craft (Produktionsfirma von Nausicaä aus dem Tal der Winde)
Tokuma Yakai wird zum Präsident ernannt
Toru Hara wird zum Geschäftsführer ernannt
– Regie-Aufsicht Isao Takahata und Hayao Miyazaki
1986Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Das Schloss im Himmel
1988Studio Ghibli veröffentlicht die Langspielfilme Die letzten Glühwürmchen und Mein Nachbar Totoro
1989Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Kikis kleiner Lieferservice
1991Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Tränen der Erinnerung
Toshio Suzuki wird zum Geschäftsführer ernannt
1992Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Porco Rosso
Studio Ghibli erhält ein eigenes Studio-Gebäude in Kichijoji
1993Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Flüstern des Meeres
1994Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Pom Poko
1995Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Stimme des Herzens
1996Walt Disney Company sichert sich die Verleihrechte an den Langspielfilmen von Studio Ghibli
1997Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Prinzessin Mononoke
Studio Ghibli fusioniert mit Tokuma Shoten Co., Ltd. und wird zu Tokuma Shoten Co., Ltd./Studio Ghibli Company
Hayao Miyazaki verlässt Studio Ghibli
1998Yoshifumi Kondo (Nachwuchs-Hoffnung) stirbt im Alter von 47 Jahren
1999Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Meine Nachbarn die Yamadas
– Aus Tokuma Shoten Co., Ltd./Studio Ghibli Company wird Corporation Tokuma Shoten Studio Ghibli Division
Hayao Miyazaki kehrt zurück und wird zum Direktor ernannt
2000Studio Ghibli gründet ein zweites Label mit dem Namen Studio Casino
Kengo Makita wird zum Präsident ernannt
2001Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Chihiros Reise ins Zauberland
– Eröffnung des Ghibli Museums
– Eigentümer des Ghibli Museums ist Hayao Miyazaki
Goro Miyazaki wird zum 1. Regisseur des Ghibli Museums ernannt
Takeshita Matsushita wird zum Präsident ernannt
2002Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Das Königreich der Katzen
2004Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Das wandelnde Schloss
Tokuma Shoten Co., Ltd. teilt den Geschäftsbereich Studio Ghibli in Studio Ghibli Co., Ltd. auf
2005Studio Ghibli Co., Ltd. (2. Generation) erbt die gesamte Arbeit des Hauptsitzes von Studio Ghibli
Toshio Suzuki wird zum Präsidenten und Geschäftsführer ernannt
Hayao Miyazaki und Steven Alpert wurden zu Direktoren ernannt
Kiyofumi Nakajima wird zum 2. Regisseur des Ghibli Museums ernannt
2006Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Die Chroniken von Erdsee
2007Studio Ghibli gründet ein neues Label mit dem Namen Ghibli Museumsbibliothek, Mitaka
2008Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Ponyo – Das große Abenteuer am Meer
Kōji Hoshino wird zum neuen Präsident und Geschäftsführer ernannt
2009– Eröffnung von West Ghibli als neues Studio in der 
Toyota Motor Corporation
2010Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Arrietty – Die wundersame Welt der Borger
West Ghibli wird geschlossen
2011Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Der Mohnblumenberg
2013Studio Ghibli veröffentlicht die Langspielfilme Wie der Wind sich hebt und Die Legende von Prinzessin Kaguya
Hayao Miyazaki verkündet seinen Ruhestand
2014Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Erinnerungen an Marnie
Studio Ghibli kündigt seine Neustrukturierung mit einer Pause an
2016Studio Ghibli und Wild Bunch veröffentlichen den Langspielfilm Die Rote Schildkröte
2017Hayao Miyazaki kehrt aus dem Ruhestand zurück
Kiyofumi Nakajima wird zum neuen Präsident und Geschäftsführer ernannt
2018Isao Takahata stirbt im Alter von 82 Jahren
2019Studio Ghibli und Chunichi Shimbun Co., Ltd. gründen gemeinsam die Gesellschaft Ghibli Park Co., Ltd.
2020Studio Ghibli verleiht ihre Filmrechte erstmals an die Streaming-Dienste Netflix und HBO Max
Ghibli Museum zeigt erstmals die Innen-Ansicht durch ein Videojournal auf Youtube
Studio Ghibli verleiht die Musikrechte an 12 verschiedenen Streaming-Plattformen
Studio Ghibli veröffentlicht den Langspielfilm Earwig and the Witch
2022– Geplante Eröffnung des Ghibli Themenparks
2023Studio Ghibli plant den Langspielfilm How Do You Live? zu veröffentlichen
KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS: © 2013 Dwango

Aufhörenwenn es am schönsten ist? (Persönliche Gedanken des Autors)

Neben unzähligen negativen Aussagen über die ersten Bilder des neuen computeranimierten Animationsfilms Earwig and the Witch und der Bruch des traditionellen Handwerks von Studio Ghibli hat sich das Wort – Schockierend! – am meisten in mein Gedächtnis eingebrannt. Ich denke das generell die älteren Fans und Liebhaber von Studio Ghibli in Zukunft vor dem Kopf gestoßen werden und spätestens mit dem Verschwinden der alten Riege sich alles zum (negativen) Ändern wird. Wie Toshio Suzuki schon in seinem jüngsten Interview erwähnte, denkt er, dass in Zukunft die Animation und Real-Filme immer mehr miteinander verschmelzen. Dies könnte schon ein Hinweis auf die Zukunft von Ghibli sein. Aber auch wenn Hayao Miyazaki irgendwann einmal nicht mehr da sein sollte, gibt es unter anderem noch zwei weitere mögliche Richtungen, die Ghibli dann einschlagen könnte. Miyazaki unterbindet derzeit noch, dass von seinen Animationsfilmen Real-Verfilmungen oder weitere Fortsetzungen entstehen. Dieses Konzept wird in den letzten Jahren immer mehr durch Walt Disney Company umgesetzt. Könnte das Studio Ghibli auch bald ein Teil von Disney werden? Immerhin liegen die Weltweiten Verleihrechte der Ghibli-Filme bei Disney. Im Jahr 2008 wurde der ehemalige Präsident von Walt Disnay Japan (WDJ) Kōji Hoshino zum Präsident von Studio Ghibli ernannt. Mittlerweile ist Hoshino Vorstandsvorsitzender der Studio Ghibli Co., Ltd..

Aufhören, wenn es am schönsten ist? Vielleicht hätte Studio Ghibli im Jahr 2014 doch für immer in Pause gehen und nur noch den Nachlass verwalten sollen. Wie ist eure Meinung zu diesem Thema?

REKLAME – Amazon-Schnäppchen ★★★ Neueste Aktionen und aktuelle Angebote – WERBUNG
EXCLUSIV NUR HIER: Limitierte Editionen für Fans, tauche ein in deine Filmwelten und den aktuellen Kinofilmen. Finde viele Originale und Exclusive Filme und Serien.
FÜR DEINEN FERNSEHER: Finde immer deine aktuellen Filme, Serien, Blockbuster und viele andere Neuheiten (auch in HD).
JETZT VERSCHENKEN: Geschenkgutscheine oder Gutscheine von anderem Marken – inklusive App Store & iTunes, Netflix, Spotify und Google Play.
JETZT GENIESSEN: Dein ultimatives Filmerlebnis in 4K & 3D, Video on Demand – Schaue deine Filme von überall wo du willst. Virtual Reality – Entdecke für deine PlayStation VR, Oculus Rift, HTC Vive oder Mobile VR die coolsten VR-Spiele.
JETZT EINTAUCHEN: 
Spielebestseller – für deine Playstation, XBOX, Nintendo oder PC.
FÜR DEINE OHREN: Musik-Downloads inklusive Top-Neuheiten für Vorbesteller – über 6 Millionen Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten aus allen Genres. Über 50 Millionen Songs unbegrenzt hören.
FÜR DEIN TABLET UND E-BOOK-READER: Hörbücher und eBooks – Sachbücher, Fachbücher, Zeitschriften, Ratgeber – Über 200.000 Titel mit nahtlosem Übergang vom eBook zum Hörbuch.


2 Kommentare

  1. Wow, danke für den ausführlichen Artikel über die Geschichte des Studios! Ich bin ein sehr großer Ghibli-Fan und etwas zwiegespalten. Zwar hat mir das Artwork von “Earwig” auch nicht gefallen und ich empfinde den Bruch mit den bisherigen Werten als krass, aber so ganz will ich ja doch nicht loslassen … . Vielleicht ist schon was dran, dass sie hätten aufholen sollen als es einmal angekündigt war … seufz.
    Nichtsdestotrotz bin ich ein großer Fan der bisherigen Filme und zumindest sehr froh über die Öffnung für Streamingportale.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.