Die Chroniken von Erdsee

Original: Gedo Senki | Englisch: Tales from Earthsea
FSK 6 | 115 min – 8. November 2007 (Deutschland)

Jetzt bei Amazon bestellen

Details

Regie: Goro Miyazaki

Handlung

Ged ist der größte Zauberer Erdsees und fest dazu entschlossen, das Rätsel der Bedrohung der Welt zu lösen und Erdsee so vor Schrecklichem zu bewahren. Gemeinsam mit Arren, dem Prinz von Enlad, begibt er sich auf eine Abenteuerliche Reise und findet heraus, dass der Zauberer Cob die Tür zwischen den Welten der Lebenden und der Toten geöffnet hat. Wird es Ged und Arren gelingen, die dunklen Mächte zu besiegen und das Gleichgewicht der Welt wieder herzustellen?

Wissenswertes

  • Ged hat eine helle Narbe im Gesicht. Die Herkunft der Narbe wird im Original-Roman Band 1 “Battle with the shadow” beschrieben. Die große Narbe im Gesicht des Erzmagiers Sperber stammt aus einem Kampf mit einem Schatten aus jüngeren Jahren. 
  • Therrus rote Stelle im Gesicht ist eine Brandnarbe die sie als Kind von ihren Eltern bekam. Im Original ist sie schmerzhafter gezeichnet, die Verbrennungen bedecken eigentlich einen Großteil des Gesichtes und des Körpers. Sie hat dadurch auch eine Auge verloren.
  • Tenar, geboren im Kargischen Reich, wurde schon als Kind zur Hohepriesterin bei den “Namenlosen” in den Gräbern von Atuan ausgebildet. Ihre Existenz bei den Gräbern ist einsam und wird durch die Isolation der obersten Priesterin noch mehr vertieft. Ihre Welt wird durch die Ankunft von Ged unterbrochen, der die Hälfte eines Talismans stehlen will, der in der Schatzkammer der Gräber begraben ist. Tenar schließt ihn im Labyrinth unter den Gräbern ein, lehnt sich aber gegen ihre Lehrer auf und hält ihn am Leben. Durch ihn lernt sie mehr von der Außenwelt und beginnt, ihren Glauben an die Namenlosen und ihren Platz an den Gräbern zu hinterfragen. Im Film ist Tenar schon älter und bewirtschaftet einen Bauernhof.
  • Auch wenn angedeutet wird das Prinz Arren bereits Erwachsen ist, so ist er doch erst 17 Jahre jung.
  • Die Szenen in der Prinz Arren gegen die Wölfe kämpft ist ein Tribut an den Pre-Ghibli Animationsfilm Prince of the Sun: The Great Adventure of Hols, dort gab es eine ähnliche Szene.
  • Die Anfangsszene, als Prinz Arrens den Vatermord begeht, entstand durch den Rat vom Produzenten Toshio Suzuki. Im Film scheint der Mord eher verwirrend. Doch Goro Miyazaki wollte damit die Probleme der jüngeren Generation andeuten. In den Büchern ist der moralische Sinn der Ermordung seines Vaters, dass er von einem dunklen Schatten oder Alter-Ego begangen wurde. Warum der Junge Prinz eine gespaltene Persönlichkeit hat, ist nicht bekannt. Die Idee stammt aus dem Buch A Wizard of Earthsea, in diesem Buch steht beschrieben, wie Ged dazu kam, dass ein Schatten ihm folgte und wer dieser Schatten am Ende ist. Die Dunkelheit in uns, sie kann nicht einfach durch das Schwingen eines magischen Schwertes beseitigt werden. Die Vermischung von Buch und Film ist sehr undurchsichtig und verwirrend.
  • Als der Roman veröffentlicht wurde und Hayao Miyazaki den Roman las, wurde er davon beeinflusst und machte einen Animationsplan. 
    Zu dieser Zeit war Miyazaki jedoch noch zu unbekannt, so dass er von der Autorin keine Erlaubnis erhielt um den Roman zu visualisieren. Aus diesem Grund produzierte er zu diesem Zeitpunkt Nausicaä aus dem Tal der Winde. Später wurde Miyazaki ein internationaler Anime-Meister und die Autorin wurde ein Fan von seiner Arbeit. Die Autorin selbst forderte Miyazaki auf, den Film zu machen. Da jedoch viel Zeit vergangen war, seit er den Film machen wollte, gab er den Posten auf und wählte stattdessen seinen Sohn Goro an seiner Stelle.
  • Hayao Miyazakis Bildergeschichte Shunas Reise war ein ursprünglicher Entwurf des Films. Dieses Buch ist eine Geschichte von Konflikten zwischen menschlichen Aktivitäten und der natürlichen Umwelt, Koexistenz, unter dem Gedanken des Gleichgewichts der Welt von Die Chroniken von Erdsee.
  • Zum Zeitpunkt der Einführung von Die Chroniken von Erdsee bei Studio Ghibli, war Goro Miyazaki noch als erster Berater von Toshio Suzuki tätig. Nachdem Hayao Miyazaki den neu entdeckten Regisseur ablehnte, wurde sein Sohn als Regisseur für Erdsee verpflichtet.
  • Für die Tonlage der Stimme in der Szene, als Therru der Hals zugeschnürt wird, hat Goro Miyazaki, die Synchronsprecherin Aoi Teshima wirklich gewürgt und das Ergebnis aufgenommen. 
  • Für den Dunklen Zauberer stand eine Ghibli Mitarbeiterin Modell. Der japanische Name des Magiers ist Kumo und bedeutet Spinne. Das Geschlecht des Magiers ist männlich.

Bilder

REKLAME – Amazon-Schnäppchen ★★★ Neueste Aktionen und aktuelle Angebote – WERBUNG
EXCLUSIV NUR HIER: Limitierte Editionen für Fans, tauche ein in deine Filmwelten und den aktuellen Kinofilmen. Finde viele Originale und Exclusive Filme und Serien.
FÜR DEINEN FERNSEHER: Finde immer deine aktuellen Filme, Serien, Blockbuster und viele andere Neuheiten (auch in HD).
JETZT VERSCHENKEN: Geschenkgutscheine oder Gutscheine von anderem Marken – inklusive App Store & iTunes, Netflix, Spotify und Google Play.
JETZT GENIESSEN: Dein ultimatives Filmerlebnis in 4K & 3D, Video on Demand – Schaue deine Filme von überall wo du willst. Virtual Reality – Entdecke für deine PlayStation VR, Oculus Rift, HTC Vive oder Mobile VR die coolsten VR-Spiele.
JETZT EINTAUCHEN: 
Spielebestseller – für deine Playstation, XBOX, Nintendo oder PC.
FÜR DEINE OHREN: Musik-Downloads inklusive Top-Neuheiten für Vorbesteller – über 6 Millionen Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten aus allen Genres. Über 50 Millionen Songs unbegrenzt hören.
FÜR DEIN TABLET UND E-BOOK-READER: Hörbücher und eBooks – Sachbücher, Fachbücher, Zeitschriften, Ratgeber – Über 200.000 Titel mit nahtlosem Übergang vom eBook zum Hörbuch.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.